BlogBlog ÜbersichtjailscriptportsoptFreeBSDLinksThermoskanneKontakt

Disk-Latenzzeiten messen

Mit Hilfe von ioping kann die Disk-Latenzzeit ähnlich wie mit ping(8) gemessen werden. Im FreeBSD-Portbaum findet man ioping unter sysutils/ioping:

# cd /usr/ports/sysutils/ioping && make install clean

Folgendes Beispiel misst die Latenzzeit einer SATA und einer SCSI-Platte und dabei wird mit der -c Option angegeben, dass 5 Messungen durchgeführt werden sollen:

# ioping -c 5 /dev/ad6
4096 bytes from /dev/ad6 (device 698.6 Gb): request=1 time=16.9 ms
4096 bytes from /dev/ad6 (device 698.6 Gb): request=2 time=16.5 ms
4096 bytes from /dev/ad6 (device 698.6 Gb): request=3 time=17.7 ms
4096 bytes from /dev/ad6 (device 698.6 Gb): request=4 time=10.2 ms
4096 bytes from /dev/ad6 (device 698.6 Gb): request=5 time=16.7 ms

--- /dev/ad6 (device 698.6 Gb) ioping statistics ---
5 requests completed in 4080.3 ms, 64 iops, 0.3 mb/s
min/avg/max/mdev = 10.2/15.6/17.7/2.7 ms
# ioping -c 5 /dev/da0
4096 bytes from /dev/da0 (device 279.4 Gb): request=1 time=10.9 ms
4096 bytes from /dev/da0 (device 279.4 Gb): request=2 time=9.1 ms
4096 bytes from /dev/da0 (device 279.4 Gb): request=3 time=5.4 ms
4096 bytes from /dev/da0 (device 279.4 Gb): request=4 time=8.6 ms
4096 bytes from /dev/da0 (device 279.4 Gb): request=5 time=8.2 ms

--- /dev/da0 (device 279.4 Gb) ioping statistics ---
5 requests completed in 4044.6 ms, 118 iops, 0.5 mb/s
min/avg/max/mdev = 5.4/8.4/10.9/1.8 ms

Mehr Informationen zu ioping erhält man in der Manage ioping(1).

Comments (0)  Permalink

Port und seine Abhängigkeiten rekursiv deinstallieren

Mit Hilfe von pkg_remove kann ein Port deinstalliert werden und alle installierten Ports die davon abhängig sind, werden auch automatisch deinstalliert. Im FreeBSD -Portbaum findet man pkg_remove unter ports-mgmt/pkg_remove:

# cd /usr/ports/ports-mgmt/pkg_remove && make install clean

Möchte man einen Port mit pkg_delete deinstallieren muss man die genaue Version angeben oder eine Regex verwenden und Abhängigkeiten werden nicht automatsch entfernt:

# pkg_delete thunderbird
pkg_delete: no such package 'thunderbird' installed
# pkg_delete thunderbird-9.0
pkg_delete: package 'thunderbird-9.0' is required by these other packages
and may not be deinstalled:
thunderbird-i18n-9.0

Ein rekursives Deinstallieren ist mit der -r Option von pkg_delete auch möglich, allerdings muss immer noch die genaue Version des Ports angegeben werden. Mit pkg_remove kann einfach der Portname angegeben werden und die Abhängigkeiten werden automatisch deinstalliert:

# pkg_remove thunderbird
remove: thunderbird-i18n-9.0
remove: thunderbird-9.0

Möchte man alle Ports eines Systemes deinstallieren verwendet man einfach das Schlüsselwort ALL und schon werden alle Ports deinstalliert:

# pkg_remove ALL
Comments (0)  Permalink

Logdateien überwachen

Mit Hilfe von logcheck können Logdateien überwacht werden und neue Einträge werden automatisch regelmässig per Mail versandt. Im FreeBSD-Portbaum findet man logcheck unter security/logcheck:

# cd /usr/ports/security/logcheck && make install clean

Als erstes muss in der /usr/local/etc/logcheck/logcheck.conf eine E-Mail-Adresse angegeben werden, an welche die Mail gesendet werden soll:

SENDMAILTO="beat@chreutertee.ch"

Natürlich können in dieser Konfigurationsdatei noch weitere Anpassungen gemacht werden. Nun können alle Dateien die Überwacht werden sollen in der Datei /usr/local/etc/logcheck/logcheck.logfiles aufgeführt werden. Der Benutzer logcheck benötigt natürlich Leserechte auf diese Dateien:

# these files will be checked by logcheck
# This has been tuned towards a default syslog install
/var/log/messages
#/var/log/auth.log

Nun wird logcheck automatisch jede Stunde ausgeführt und neue Einträge werden per Mail versandt. Mehr Informationen zu logcheck findet man in der Manpage logcheck(8).

Comments (0)  Permalink

Eine Dampflokomotive über das Terminal fahren lassen

Mit Hilfe von sl lässt man eine Dampflokomotive quer durch das Terminal fahren. Im FreeBSD-Portbaum findet man sl unter games/sl:

# cd /usr/ports/games/sl && make install clean

Gibt man nun sl ins Terminal ein, kommt die Dampflokomotive angefahren:

# sl
                          (  ) (@@) ( )  (@)  ()    @@    O     @     O     @      O
                     (@@@)
                 (    )
              (@@@@)

            (   )
         ====        ________                ___________
     _D _|  |_______/        \__I_I_____===__|_________|
      |(_)---  |   H\________/ |   |        =|___ ___|      _________________
      /     |  |   H  |  |     |   |         ||_| |_||     _|                \_____A
     |      |  |   H  |__--------------------| [___] |   =|                        |
     | ________|___H__/__|_____/[][]~\_______|       |   -|                        |
     |/ |   |-----------I_____I [][] []  D   |=======|____|________________________|_
   __/ =| o |=-O=====O=====O=====O \ ____Y___________|__|__________________________|_
    |/-=|___|=    ||    ||    ||    |_____/~\___/          |_D__D__D_|  |_D__D__D_|
     \_/      \__/  \__/  \__/  \__/      \_/               \_/   \_/    \_/   \_/

Nicht das sl irgend einen Nutzen hätte, es kann aber trotzdem ganz witzig sein, wenn ein Benutzer anstatt ls sl eingibt oder man selber nicht mehr weiss, dass man sl installiert hat und sich vertippt. Benutzt man sl mit der -a, -l oder -F Option so ändert sich das Aussehen oder die Fahrtrichtung des Zuges.

Comments (2)  Permalink

Informationen zu einer MySQL-Instanz erhalten

Mit Hilfe von mysqltuner lassen sich einige Informationen zu einer laufenden MySQL-Instanz auslesen. Im FreeBSD-Portbaum findet man mysqltuner unter databases/mysqltuner:

# cd /usr/ports/databases/mysqltuner && make install clean

Führt man das Skript aus, wird man nach einem MySQL-Benutzer und dessen Passwort gefragt und danach werden einige Tests durchgeführt. Im folgenden Beispiel sieht man zum Beispiel, dass drei MySQL-Benutzer kein Passwort zugewiesen haben und dass die MySQL-Instanz mehr Arbeitsspeicher konfiguriert hat, als auf dem System überhaupt vorhanden ist:

# mysqltuner.pl 

 >>  MySQLTuner 1.2.0 - Major Hayden <major@mhtx.net>
 >>  Bug reports, feature requests, and downloads at http://mysqltuner.com/
 >>  Run with '--help' for additional options and output filtering
Please enter your MySQL administrative login: root
Please enter your MySQL administrative password: 

-------- General Statistics --------------------------------------------------
[--] Skipped version check for MySQLTuner script
[OK] Currently running supported MySQL version 5.0.92-log
[!!] Switch to 64-bit OS - MySQL cannot currently use all of your RAM

-------- Storage Engine Statistics -------------------------------------------
[--] Status: -Archive -BDB -Federated +InnoDB -ISAM -NDBCluster 
[--] Data in MyISAM tables: 18M (Tables: 6)
[--] Data in InnoDB tables: 29M (Tables: 45)
[OK] Total fragmented tables: 0

-------- Security Recommendations  -------------------------------------------
[!!] User 'qat@localhost' has no password set.
[!!] User 'root@127.0.0.1' has no password set.
[!!] User 'tinderbox2@localhost' has no password set.

-------- Performance Metrics -------------------------------------------------
[--] Up for: 32d 20h 18m 43s (4M q [1.739 qps], 86K conn, TX: 2B, RX: 396M)
[--] Reads / Writes: 97% / 3%
[--] Total buffers: 458.0M global + 18.2M per thread (200 max threads)
[!!] Allocating > 2GB RAM on 32-bit systems can cause system instability
[!!] Maximum possible memory usage: 4.0G (104% of installed RAM)
[OK] Slow queries: 0% (0/4M)
[OK] Highest usage of available connections: 10% (21/200)
[OK] Key buffer size / total MyISAM indexes: 384.0M/979.0K
[OK] Key buffer hit rate: 99.5% (1M cached / 4K reads)
[!!] Query cache efficiency: 7.0% (91K cached / 1M selects)
[OK] Query cache prunes per day: 0
[OK] Sorts requiring temporary tables: 0% (0 temp sorts / 33K sorts)
[OK] Temporary tables created on disk: 6% (4K on disk / 68K total)
[OK] Thread cache hit rate: 99% (57 created / 86K connections)
[!!] Table cache hit rate: 3% (46 open / 1K opened)
[OK] Open file limit used: 0% (5/11K)
[OK] Table locks acquired immediately: 100% (2M immediate / 2M locks)
[!!] InnoDB data size / buffer pool: 29.9M/8.0M

-------- Recommendations -----------------------------------------------------
General recommendations:
    Increase table_cache gradually to avoid file descriptor limits
Variables to adjust:
  *** MySQL's maximum memory usage is dangerously high ***
  *** Add RAM before increasing MySQL buffer variables ***
    query_cache_limit (> 1M, or use smaller result sets)
    table_cache (> 2048)
    innodb_buffer_pool_size (>= 29M)

Weiter gibt mysqltuner einige Vorschläge an welchen Variablen noch Verbesserungen gemacht werden könnte, allerdings sollte man diese nur vornehmen, wenn man auch weiss was die Variable macht und was Änderung überhaupt bewirken wird. Alle Optionen von mysqltuner erhält man mit der --help Option.

Comments (0)  Permalink
1-5/5