BlogBlog ÜbersichtjailscriptportsoptFreeBSDLinksThermoskanneKontakt

DNS-Zonendatei auf Fehler überprüfen

Mit Hilfe von validns lässt sich eine DNS-Zonendatei auf Fehler überprüfen. Im FreeBSD-Portbaum findet man validns unter dns/validns:

# cd /usr/ports/dns/validns && make install clean

Stellt validns in der Zonendatei einen Fehler fest, so wird eine entsprechende Fehlermeldung ausgegeben. Wird nichts angezeigt, hat validns keinen Fehler gefunden: 

# validns /etc/namedb/master/chruetertee.ch
chruetertee.ch-zone:17: invalid or unsupported rdtype ax
# validns /etc/namedb/master/chruetertee.li
#

Mehr Informationen zu validns findet man in der Manpage validns(1).

Comments (0)  Permalink

Partitionsinformationen graphisch anzeigen

Mit Hilfe von dfc lassen sich Informationen zu Partitionen graphisch darstellen. Im FreeBSD-Portbaum findet man dfc unter sysutils/dfc:

# cd /usr/ports/sysutils/dfc && make install clean

Führt man dfc aus, wird der benutzte und freie Speicherplatz graphisch dargestellt:

# dfc 
FILESYSTEM  (=) USED      FREE (-) %USED AVAILABLE     TOTAL MOUNTED ON 
/dev/da0s1a [========------------]   35%    559.5M    989.2M /
devfs       [====================]  100%        0B      1.0K /dev
/dev/da0s1d [=====---------------]   22%    689.0M    989.2M /tmp
/dev/da0s1f [================----]   77%      3.6G      2.8G /usr
/dev/da0s1e [=============-------]   61%    621.1M      1.9G /var

Mit der -i Option werden zusätzlich Informationen zu den Inodes angezeigt. Durch die -s Option wird das Total aller Partitionen angezeigt und die -o Optionen zeigt die Mount-Optionen der Partitionen an:

# dfc -i -s -o
FILESYSTEM  (=) USED      FREE (-) %USED AVAILABLE     TOTAL   #INODES AV.INODES MOUNTED ON MOUNT OPTIONS
/dev/da0s1a [========------------]   35%    559.5M    989.2M      141k        0k /          rw
devfs       [====================]  100%        0B      1.0K        0k        0k /dev       rw
/dev/da0s1d [=====---------------]   22%    689.0M    989.2M      141k        0k /tmp       rw,noexec
/dev/da0s1f [================----]   77%      3.6G      2.8G    35634k        0k /usr       rw
/dev/da0s1e [=============-------]   61%    621.1M      1.9G      282k        0k /var       rw,noexec,nosuid
SUM:        [============--------]   58%      5.4G      6.7G

Mehr Informationen zu dfc findet man in der Manpage dfc(1).

Comments (3)  Permalink

PDF Datei aus einer Textdatei generieren

Mit Hilfe von ascii2pdf kann eine PDF-Datei aus einer Textdatei generiert werden. Im FreeBSD-Portbaum findet man ascii2pdf unter textproc/ascii2pdf:

# cd /usr/ports/textproc/ascii2pdf && make install clean

Nun kann aus einer Textdatei ein PDF generiert werden:

# ascii2pdf textdatei
# ls -1 textdatei.pdf 
textdatei.pdf

Soll das PDF im Querformat erstellt werden, kann die -l Option verwendet werden. Mit der -p Option wird die gewünschte Zeichengrösse angegeben werden:

# ascii2pdf -l -p 14 textdatei

Mehr Informationen zu ascii2pdf erhält man mit der -h Option.

Comments (0)  Permalink

Verzeichnisse rekursiv löschen

Mit Hilfe der -p Option von mkdir(1) lassen sich Verzeichnisse rekursiv erstellen. Genau gleich können mit der -p Option von rmdir Verzeichnisse rekursiv gelöscht werden solange sich in einem der Verzeichnisse keine Dateien befinden:

# mkdir -p foo/bar/mitz
# touch foo/datei
# rmdir -p foo/bar/mitz
rmdir: foo: Directory not empty
# ls foo/
datei

Mehr Informationen zu rmdir findet man in der Manpage rmdir(1).

Comments (0)  Permalink
1-4/4